Oktoberfest

Oktoberfest

Auf gehts beim Schichtl,
des is die Mainmessage im Oktober. Klar, des Ottofest is vorbei, aber bei uns is nach dem Fest auch irgendwie immer vor dem Fest.
2009 hamma uns schon bei 80cm Fresh auf die Brecherspize raufgewühlt. So ein Einstand in die Saison wär 2014 grad recht nach dem mauen „Winter“ letztes Jahr, in dem außer wenig gar nix gangen is.
 
Ja und dann sin’s kommen – wie bestellt die starken Schneefälle incl. Nordstau. Die Webcams am Spitzing stehen 36 Std. unter Dauerbeobachtung, dann is klar: mir packen’s!
Aufgeht s ….
Nach zwei Tagen Schneefall, hat’s am dritten nix mehr draufgelegt, dafür is‘ scho wieder recht warm worden. Macht nix. So ein astreiner Sulz ist auch was Schönes. Besonders, wenn er am ersten Tag der Saison schon so hoch liegt, dass ma nirgendwo aufn Grund durchkommt – weder mit dem Brett noch mit dem Stock.
Nach den ersten Höhenmeter ist alles wieder im Lack.
Des Gehen haben wir nicht verlernt übern Sommer, die Unterlage reicht bis oben. Zumindestens  mir und meinen 2 arbeitsscheuen Tourenpartnern,
die genau wie ich von von der Sorte sind; ride now work irgendwann.
Kurz und nicht mal knackig, genau das Richtige für Freitag um 12.00 mittags. Für den ersten run 2014 optimoll.
Im Aufstieg haben wir uns schon genau die richtigen Ecken ausgesucht, die wir heimsuchen. Oh ja im Münchner Dunstkreis sind die spots für die Firstline schnell vergeben, aber ein paar ham ma no dawischt.
Ohne irgend einen  Feindkontakt ging es wieder zur Ausgangsbasis.
Jetzt ist der erste Hang umgeackert,  wie‘ s weiter geht wird sich zeigen.
Markus
div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-image: url(https://wildschnee.de/wp-content/uploads/2018/05/header_back.jpg);background-size: cover;background-position: center top;background-attachment: scroll;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 200px;}